Wasserstoff als alternativer Energieträger!

Wasserstoff als alternativer Energieträger!

Wasserstoff als alternativer Energieträger!

Die CDU Hattingen steht zu Wasserstoff und damit zur Dekarbonisierung der Energieträger. 

Wasserstoff ist für die CDU in Hattingen der bevorzugte Weg, um die Fragen zur Energieversorgung der Menschen in Hattingen zukünftig zu sicher und entscheidend zum Klimaschutz beizutragen. Der Einsatz von Wasserstoff führt zu einer Reduktion des CO2-Ausstosses und trägt damit Entscheidend zur Dekarbonisierung bei. 

Auch die Landespolitik hat sich schon lange auf den Weg gemacht, Wasserstoff als eine moderne und Klima schonende Energieform zur fördern.

Hierzu hat die Mittelstands- und Wirtschasftsunion (MIT) und die CDU in Hattingen zusammen mit  der Jungen Union, der MIT in Recklinghausen und einem Teil der Konarandenauerstipendiatinnen und Stipendiaten eine Tagung organisiert, in der Wirtschaft, Forschung und Politik über die Zukunft von Wasserstoff sprechen. 

Mit dabei Verkehrsminister Hendrik Wüst und Ministerin Ina Scharrenbach. Moderator war Tom Hegermann. 

Titel: „Wasser – [H2] -Stoff der Zukunft“ ist  unter folgendem Link zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=r3NnDu_OhVw&feature=youtu.be

Weiter Informationen:

von Prof. Dr. Wagner, Ruhr-Universität Bochum (hatte seiner Zeit den G8 Gipfel in Heilgendamm 2007 mit organisiert).

Er gibt in diesem Video anschauliche einen globalen Überblick über die Energienutzung.

sowie dem Geschäftsführer der AGR Herten, Joachim Ronge. Wer will aus Müll Wasserstoff erzeugen, als ein Beispiel zukünftiger Dekarbonisierung. 

Unser Bürgermeister Dirk Glaser, war bereits 2020 bei Ihm, um sich darüber informieren zu lassen.