Frohe Weihnachtszeit und einen guten Übergang wünscht Ihre CDU Hattingen

Frohe Weihnachtszeit und einen guten Übergang wünscht Ihre CDU Hattingen

Frohe Weihnachtszeit und einen guten Übergang wünscht Ihre CDU Hattingen

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Hattingen,

das Jahr neigt sich dem Ende zu, und wie immer blicken wir in dieser Zeit zurück auf die vergangenen Monate – eine Zeit, die von verschiedenen Herausforderungen und Krisen, wie den anhaltenden Ukrainekonflikt und dem tragischen Anschlag der Hamas auf Israel, geprägt war. Diese Ereignisse mahnen uns, wie wichtig Frieden und Stabilität sind – Werte, die wir stets hochhalten und verteidigen müssen.

Auch in Hattingen standen wir vor nicht unerheblichen Schwierigkeiten: Die aktuelle Finanzentwicklung unserer Stadt zeigt deutlich die Auswirkungen der globalen Krisen. Trotz eines Anstiegs bei den Gewerbesteuereinnahmen, stehen wir aufgrund geringerer Einkommensteuereinnahmen und zusätzlichen Ausgaben, insbesondere im Rahmen von Corona und des Ukrainekonflikts, vor einer finanziellen Schieflage.

Die finanzielle Herausforderung, vor der unsere Stadt steht, hat auch zu Bedenken bezüglich einiger Aspekte der Infrastruktur und der Schulen in Hattingen geführt. Wir sind uns dieser Sorgen bewusst und nehmen sie ernst: Es ist bedauerlich, dass es bei wichtigen Bau- und Infrastrukturvorhaben zu Verzögerungen kommt, wie etwa beim Bau der Feuerwache Nord, beim Erweiterungsbau des Gymnasiums Waldstraße oder der Sanierung der Tippelstraße. Wir setzen uns weiterhin dafür ein, dass diese Projekte mit der gebotenen Dringlichkeit vorangetrieben werden.

Während wir uns der bestehenden Herausforderungen bewusst sind, ist es ebenso wichtig, die Erfolge und Initiativen zu würdigen, auf die wir stolz sein können: Im vergangenen Jahr haben wir uns zusammen mit weiteren Interessensgruppen erfolgreich für den Erhalt des Schwimmbads in Niederwenigern eingesetzt. Gegen die Öffnung der Fußgängerzone für Radfahrer haben wir uns zum Schutz der Fußgänger stark gemacht. Bei einer offenen Fraktionssitzung zum Verkehrskonzept Südstadt betonten wir die Notwendigkeit einer ausgewogenen Verkehrspolitik, die nicht dem Aktionismus verfallen darf. Unser Hoffest, mit einer Spende an den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet e.V., zeigte unseren Zusammenhalt und unser Engagement für soziale Zwecke.

Bevor wir das kommende Jahr mit neuem Elan angehen, bietet uns die Weihnachtszeit nun eine Gelegenheit, innezuhalten und das Beisammensein mit unseren Familien und Freunden zu genießen. Es ist eine Zeit, um neue Kraft und Zuversicht für das kommende Jahr zu sammeln, um so gemeinsam diese Herausforderungen anzugehen und Hattingen zu einem noch besseren Ort für alle zu machen.

Für das Jahr 2024 wünsche ich Ihnen Gesundheit, Glück und Erfolg!

Herzlichst, Ihr

Joshua Hörstermann
Vorsitzender der CDU Hattingen

Foto: Lang / CDU