CDU Ennepe-Ruhr stellt Weichen für die Zukunft

CDU Ennepe-Ruhr stellt Weichen für die Zukunft

CDU Ennepe-Ruhr stellt Weichen für die Zukunft

Neuwahl des CDU-Kreisvorstandes

Zum 77. Kreisparteitag hatte die CDU Ennepe-Ruhr für den vergangenen Samstag, den 4. September 2021 nach Niederwenigern eingeladen.

Zu Beginn stimmte Bundestagskandidat Hartmut Ziebs die eingeladenen Delegierten in seiner feurigen Rede noch einmal auf die letzten Tage bis zur Bundestagswahl und damit auf die heiße Phase des Wahlkampfes ein.

Der Parteitag stand auch im Zeichen der Neuwahl des Kreisvorstandes der CDU Ennepe- Ruhr. Hier zeichnete sich bereits im Vorfeld eine Änderung an der Spitze des Kreisverbandes ab: Dr. Ralf Brauksiepe, der seit über 26 Jahren Kreisvorsitzender der CDU Ennepe-Ruhr war und die Arbeit der Partei maßgeblich mitgestaltet hat, trat nicht mehr zur Wahl an. Für das Engagement und den unermüdlichen Einsatz von Dr. Brauksiepe bedankten sich der Bezirksvorsitzende der CDU-Ruhr, der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen, die Stellvertreter Udo Andre Schäfer und Ulrich Oberste-Padtberg, der Hattinger CDU-Vorsitzende Gerhard Nörenberg und der Ortsbürgermeister von Hattingen-Niederwenigern, Heinz-Theo Haske. Letzterer hatte als besondere Überraschung für Dr. Brauksiepe den Hattinger Fanfarenzug bestellt, der vor der Veranstaltungshalle ein Ständchen brachte. Auch Dr. Brauksiepe, der in seiner Rede seine Amtszeit kurz Revue passieren ließ, bedankte sich bei allen Anwesenden für die langen Jahre der Unterstützung und guten Zusammenarbeit. Als Dank bekam er u. a. die Nadel der CDU für besondere Verdienste verliehen.

Auch Oliver Flüshöh, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, der vorgeschlagen war vom scheidenden Kreisvorstand als Nachfolger von Dr. Brauksiepe, bedankte sich in seiner Antrittsrede für die geleistete Arbeit. Der 46-jährige Schwelmer betonte, dass er sich mit einem neuen Team den vielfältigen Herausforderungen der Zukunft stellen und die CDU moderner machen möchte. Die Delegierten unterstützten ihn bei der Wahl zum neuen Kreisvorsitzenden mit 97 % Zustimmung.

„Ich freue mich über den großen Zuspruch und freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem tollen Team. Wir haben viel vor! Die Menschen erwarten zunehmend Antworten auf ihre Fragen – auch und gerade von uns Ort. Wir müssen in der Partei die Themen diskutieren, sie aufarbeiten und unsere Positionen an die Menschen vermitteln, Ihnen erklären, weshalb die CDU für die eine oder andere Position steht, wenn wir auch in Zukunft die Menschen von unserer Politik überzeugen möchten“ so Oliver Flüshöh, der bereits auf langjährige Erfahrungen in der Politik zurückblicken kann. Zu seinen Stellvertretern wurden Dr. Ulrike Brauksiepe, Vorsitzende der CDU Hattingen- Mitte, Ulrike Borowski, Vorsitzende der CDU Breckerfeld und Ulrich Oberste-Padtberg, Vorsitzender der CDU-Witten, gewählt. Schriftführerin wurde Julia Brunow, Vorsitzende der CDU Herdecke und Schatzmeister Torsten Schulte, Vorsitzender der CDU Sprockhövel.

Zur Mitgliederbeauftragten wählten die Delegierten mit 100 % der Stimmen Johanna Burbulla aus Schwelm.

Den Vorstand komplettieren die 18 gewählten Beisitzer (in alphabetischer Reihenfolge):

  •   Bärbel Becker (Wetter)
  •   Christian Brandt (Herdecke)
  •   Dr. Frank Burbulla (Hattingen)
  •   Jessica Citrich (Gevelsberg)
  •   Alexander Ebbert (Breckerfeld)
  •   Julian Fennhahn (Witten)
  •   Regina Fiedler (Witten)
  •   Anna Maria Gerlach (Hattingen)
  •   Tobias Grunwald (Witten)
  •   Regina Heermann (Hattingen)
  •   Daniel Heymann (Ennepetal)
  •   Tanja Kaschel (Sprockhövel)
  •   Frank Machtenberg (Ennepetal)
  •   Gerhard Nörenberg (Hattingen)
  •   Dr. Dirk Roderfeld (Hattingen)
  •   Benjamin Speckenbach (Schwelm)
  •   Lisa Vesper (Gevelsberg)
  •   Stefan Wedegärtner (Wetter)

Gewählt wurden auch die Delegierten zu übergeordneten Gremien. So wird die CDU Ennepe-Ruhr auf den Bundesparteitagen für die nächsten zwei Jahre vertreten von Ulrike Borowski, Oliver Flüshöh und Ulrich Oberste-Padtberg. Zu Delegierten zu Landes- und Bezirksparteitagen wurden Ulrike Borowski, Julia Brunow, Walter Faupel, Oliver Flüshöh, Gerhard Nörenberg, Ulrich Oberste-Padtberg und Torsten Schulte gewählt.