CDU kümmert sich – Müllsammelaktion der JU Hattingen

CDU kümmert sich – Müllsammelaktion der JU Hattingen

CDU kümmert sich – Müllsammelaktion der JU Hattingen

Am Wochenende fand die Müllsammelaktion der Jungen Union Hattingen, mit CDU- Bundestagskandidaten Hartmut Ziebs, statt. Corona-konform wurden hierbei 7 Säcke gefüllt und zum Betriebshof transportiert. Was dabei zu Tage kam, ist unerträglich. Von Reisekoffern bis Kleidung war alles dabei. Dabei fanden die jungen Leute auch den mutwillig zerstörten Kleidercontainer an der Wülfingstraße vor. „Ein Unding!“ ärgert sich Hartmut Ziebs. „Rohe Gewalt? Langeweile? Der Container ist schrott und die Kleidung kann nicht mehr weitergegeben werden. Alles muss nun kostspielig entsorgt werden.“, so Ziebs. Abgesehen hiervon waren unzählige Zigarettenkippen, Masken und Plastikverpackungen in den Top 3 der Müllaktion.

Wastewalk in Hatingen

Auffällig war bei der Sammelaktion auch, dass u.a. die Hundetoilette an der Ruhrgasse und das städtische Presseamt in der Roonstraße in einem ungepflegten Zustanden vorzufinden waren. „Es lagen Zeitungen am Eingang von Wochen, wenn nicht sogar Monaten dort!“, merkt Florian Fackler, Initiator der Aktion an. „Gerade die Stadt muss hierbei Vorbild sein. Die städtischen Gebäude repräsentieren unsere Stadt. Hier wird die CDU Hattingen Druck machen, sowohl beim Zustand der Außenanlage des Presseamts als auch der verwahrlosten Hundetoilette an der Ruhrgasse. “, führt er weiter aus.

Viele Hattinger Bürger lobten das Engagement der jungen Leute, als auch der des CDU- Bundestagskandidaten Hartmut Ziebs bei diversen Gesprächen in der Innenstadt. Allerdings rügten viele Bürger, dass etliche Mülleimer überfüllt seien oder schlichtweg fehlen, lobten aber auch, dass man sich kümmert. Daher wird diese Müllsammelaktion nicht die Letzte gewesen sein.