Eine kleine Freude in dieser Zeit

Eine kleine Freude in dieser Zeit

Eine kleine Freude in dieser Zeit

Die CDU-Frauen waren sehr betroffen, dass unsere Altenheime in dieser Zeit so abgeschnitten sind von allen Besuchen und damit von den kleinen Freuden im beschwerlichen Alltag!

Deshalb ist eine kleine Freude zu Ostern sicherIch nützlich und willkommen.

Da das Bastelmaterial sehr knapp geworden ist, weil viele „einschlägige Geschäfte“ derzeit geschlossen sind, konnten wir leider nur ein Altenheim für das kleine Osternest für alle 98 Bewohner auswählen. Das Los fiel auf das Alteneheim der Diakonie am Stadtgraben  für 98 Osternester für die ganze Bewohnerschaft (siehe Bild!) Sie werden ergänzt durch 50 farbige Hühnereier für die Diabetiker im Haus und viele Schoki-Eier für diejenigen, die Zucker vertragen. Und ein paar süsse Eier sind sicher auch für die Pflegerinnen und Pfleger über! Die CDU-Frauen konnten die Nester nicht fertig machen, das müssen die Pflegekräfte übernehmen, weil Lebensmittel nur original verpackt und durchs Fenster geliefert werden dürfen – und auch nur von einer Person. Frau Pereira, die Pflegedienstleitung wird die Verteilung auf alle Residenten übernehmen.

Frau Pereira nahm die Nester selbst entgegen, sagte herzlichen Dank dafür, sie fand die Nester ganz putzig, und läßt alle Hattinger*innen zu Ostern sehr herzlich grüßen. Es geht allen im Heim, Gott sei Dank, gut, sie haben bisher alles mit den gewohnten Abstrichen ertragbar überstanden. Die Quarantäne wird allerdings noch sehr lange anhalten, aller Voraussicht nach.

Die anderen Altenheime in der Brandstraße, in der Waldstraße und in Welper besuchen wir zum Muttertag wie immer, diesmal mit einem großen Blumenstrauß, den wir für die Bewohner an der Pforte abgeben werden müssen.

Die CDU-Frauen hoffen, dass wir alle bald diese Zeit der Einschränkungen gesund überwinden werden und wünschen bis dahin zunächst einmal

Frohe Ostern!

Eure CDU-Frauen Hattingen