40. Umwelttag in Niederwenigern

40. Umwelttag in Niederwenigern

40. Umwelttag in Niederwenigern

Ein besonderes Jubiläum konnten die Teilnehmer des Umwelttags in Niederwenigern – auch diesmal wieder eine gemeinsame Aktion der kath. Familienheimbewegung VKS und des CDU Ortsverbands Niederwenigern – am 17. März 2018 feiern: Dies war der 40. Umwelttag in ununterbrochener Folge. Im 40. Jahr haben ehrenamtliche Helfer Straßenzüge und Spazierwege in Niederwenigern von Müll befreit und so zur Sauberkeit unseres Dorfes beigetragen. Längst hat der älteste Umwelttag in Hattingen Nachahmer in anderen Stadtteilen gefunden – zum Nutzen unserer Umwelt und der ganzen Stadt.

Eine besondere Überraschung hielt in diesem Jahr auch das Wetter bereit. Wurde der Umwelttag sonst immer gerne auch als „Frühjahrsputz fürs Dorf“ bezeichnet, so erschien diesmal doch sehr unpassend. Obwohl der Kalender anzeigte, dass wenige Tage später Frühlingsanfang sein sollte, zeigte der Winter, dass er noch nicht zu weichen bereit sei. Bei schneidend kaltem Ostwind hielten die bereits in den frühen Morgenstunden eingesetzten Schneefälle während der gesamten Aktion und noch darüber hinaus an.

Trotz dieses widrigen Wetters fanden sich über 30 freiwillige Helfer ein, die mit winterlicher Kleidung gegen die Kälte gewappnet loszogen. Neben vielen langjährigen Teilnehmern waren auch einige neue Gesichter zu sehen. Sehr erfreulich war, dass auch 5 Kinder mitgingen.

 

Die „Ausbeute“ war bedingt durch den liegengebliebenen Schnee geringer als in den Vorjahren. Insbesondere kleinere Teile konnten diesmal nicht in der gewohnten Menge geborgen werden.

 

Die obligatorischen Autoräder gehörten wie gewohnt zu den Funden. Erwähnenswert ist auch ein großer Spiegel, der in der Nähe der Sporthalle an der Burgaltendorfer Straße gefunden wurde.

 

Als „zuverlässiger“ Fundort erwies sich in diesem Jahr wieder die Straße Steinkohlenplatz am ehemaligen Verkehrsübungsplatz. Dort war diesmal eine alte Matratze der besondere Fund. Auch ganze Zeitungspakete, noch von dem Kunststoffband zusammengehalten, mit dem der Packen zur Auslieferung versehen worden war, waren dort „entsorgt“ worden.

 

Mit zwei vollen Müllcontainern und etlichen sperrigen Teilen, die nicht mehr in die Container passten, ist das Ergebnis vor dem Hintergrund des schneebedeckten Bodens sicherlich als gut zu bewerten.

 

Beim abschließenden gemeinsamen Mittagessen in der Gaststätte „Geldmann“ konnten sich die Teilnehmer dann aufwärmen und stärken. CDU-Ortsverbandsvorsitzender Heinz-Theo Haske gab einen kurzen Abriss der Geschichte des Wennischen Umwelttags. Ein besonderer Dank gilt Rudolf Kleverbeck als einem der Väter des Umwelttags in Niederwenigern, der sich all die vielen Jahre hindurch tatkräftig für die stetige Fortführung dieser Aktion eingesetzt hat. Unser Bundestagsabgeordneter Ralf Brauksiepe dankte allen Helfern für ihren Einsatz und betonte die Bedeutung des ehrenamtlichen Einsatzes im Wohnort.

VKS und CDU Niederwenigern danken allen Teilnehmern, die den ungünstigen Wetterverhältnissen getrotzt haben und durch ihr ehrenamtliches Engagement zum Gelingen des Umwelttags beigetragen haben. So war auch der 40. Umwelttag wieder eine großartige Aktion für die Umwelt in Niederwenigern.